Thilo Koenig | Forschung
  • Fotografie und Skulptur

    • Museo Vincenzo Vela, CH-Ligornetto (TI)  2019 – 20
      Teilnahme am Recherche- und Ausstellungsprojekt Poesia del reale. Vincenzo Vela scultore. 1820–1891 zum 200jährigen Geburtstag des Bildhauers Vincenzo Vela (u.a. über die Bestände seiner Fotosammlung).
    • Das Fotografieren von Skulpturen in den 1950er–60er Jahren am Beispiel von Fritz Getlinger und Joseph Beuys; Publikationsbeitrag für Städtisches Museum, Kalkar.
    • Diverse Publikationen und Unterrichtseinheiten
  • Zeitschriften im Piktorialismus der Jahrhundertwende

    • Universität Zürich, KHIST 2016 – 18
      Editionsprojekt zur Zeitschrift Camera Work (1903 – 1917), Teil des Forschungsprojekts Photography in Focus. Critical and Historical Studies of a Global Pictorial Medium am Kunsthistorischen Institut, UZH
    • Zeitschriften des Piktorialismus in Deutschland und Österreich. Publikationsbeitrag für Musée Rodin, Paris
    • Einflüsse des US-amerikanischen Piktorialismus auf die deutschen Kunstfotografen; Publikationsbeitrag für Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
  • Fotografische und gestalterische Ausbildung an Kunsthochschulen im deutschsprachigen Raum 1930 – heute

    • ZHdK / MfGZ 2012 – 13
      Bilder im Aufbruch. Die Fotoklasse unter Walter Binder (Kunstgewerbeschule Zürich 1957–1976)
      Forschungs- und Ausstellungsprojekt für Archiv ZHdK und Museum für Gestaltung Zürich (März  – Mai 2013); Förderung durch ZHdK und MfGZ
    • HFBK Hamburg 2002 – 2006
      Künstlerisches Publizieren im Materialverlag-HFBK 1972 – 2006
      Forschungs- und Publikationsprojekt; Förderung durch Studienschwerpunkt Grafik/Typografie/Fotografie, Hochschule für Bildende Künste, Hamburg
    • ZHdK / MfGZ 2002 – 2006
      Fotokultur in der Schweiz 1930 – 1950: Der Einfluss von Hans Finsler auf die Schweizer Fotoszene
      Forschungs-, Ausstellungs- und Publikationsprojekt (mit Fotostiftung Schweiz, Wintertur, Stiftung Moritzburg/Landesmuseum Sachsen-Anhalt, Halle an der Saale, ETH/gta, Zürich, Museum für Gestaltung, Grafische Sammlung, Zürich); Förderung durch DORE (Schweizerischer Nationalfonds) und ZHdK
    • HGB Leipzig 1994 – 1997
      Fotografieausbildung im Studienbereich Fotografie, HGB 1949 – 1989
      Forschungsprojekt im Rahmen der Anstellung als Wissenschaftlicher Assistent; Förderung durch Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
    • HfG-Archiv Ulm 1991
      Fotografie an der Hochschule für Gestaltung 1955 – 1968
      Ausstellungs- und Publikationsprojekt; Förderung durch HfG-Archiv, Ulm
    • Museum Folkwang Essen 1989 – 90
      Fotolehre von Prof. Otto Steinert in Saarbrücken (1948 – 59) und Essen (1959 – 78)
      Forschungs-, Ausstellungs- und Publikationsprojekt; Förderung durch Kulturstiftung Ruhr, Essen, und Museum Folkwang, Essen
  • Landschaft, Topografie und Urbanität in der zeitgenössischen Fotokultur

    • ZHdK / HGB Leipzig 2001 – 2011
      Forschungen zur Veränderung des Landschaftsbegriffes in der künstlerischen und dokumentarischen Fotografie und der Landschaftstheorie seit den 1960er Jahren, neue fotografische Visualisierungsstrategien des Urbanen, von Peripherie und Agglomeration
      diverse Publikationen und Unterrichtseinheiten
    • Wissenschaftszentrum NRW/Kulturwissenschaftliches Institut, Essen 1993 – 94
      Forschungen zur fotografischen Darstellung der Städte im Ruhrgebiet im 20. Jahrhundert; Förderung durch Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen
      Forschungsdokumentation (Typoskript; im Archiv Ruhr Museum, Essen)
  • Fotografie und Sehen

    • 1988 – heute
      Forschungen zu Metaphern von Gewalt und Erotik in der Sprache der Fotografie, zur Kulturgeschichte des Sehens, des Auges und der visuellen Medien, Theorien des Blickes, von Sehen und Macht, Blick und Sexualität; Förderung durch Zeitschrift Fotogeschichte, Wien/Marburg
      diverse Publikationen, Unterrichtseinheiten und Vorträge
  • Kunst und Fotografie der 1950er Jahre

    • Universität Hamburg, Kunsthistorisches Institut 1981–85
      Dissertation zum Ausstellungskonzept subjektive fotografie (1951 – 58) bei Prof. Dr. Martin Warnke; Graduiertenförderung Universität Hamburg (Promotionsstipendium)
      diverse Publikationen, Unterrichtseinheiten und Vorträge
    • Forschungen zur bauhaus-Rezeption in der deutschen Fotografie der Nachkriegszeit
      Publikationsbeitrag für Universität Gesamthochschule Wuppertal, Studiengang Kunst

     

  • Vorträge

    • Camera Work in Europe: Italy and Germany. Bei: Internationale Tagung “Camera Work: History and Global Reach of an International Art Magazine”, Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut/Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Zürich. 10.3.2018
    • Otto Steinert – Fotografia come creazione dell’immagine. Bei: Accademia Tedesca Roma, Villa Massimo, (im Rahmen der Ausstellung “fotografia 3 Willi Moegle – Otto Steinert”), Rom, 21.10.2016
    • Die Fotografie der Moderne und ihr Nachleben in der Schweiz. Bei: Museum Bellerive/Museum für Gestaltung Zürich, (im Rahmen der Ausstellung “RealSurreal. Meisterwerke der Avantgarde-Fotografie. Das Neue Sehen 1920–1950”), 23.06.2016
    • “Herzchen, sieh’ zu wie Du klarkommst!” Otto Steinerts Antipädagogik. Bei: Arbeit am Bild. Otto Steinert und die Felder des Fotografischen. Internationales Symposium zum 100. Geburtstag von Otto Steinert. Museum Folkwang/Folkwang Universität der Künste, Essen, 27.–28.11.2015
    • “Nuova visione” e “nuova oggettività”. La fotografia in Germania durante la Repubblica di Weimar. Gastvortrag im Rahmen des Seminars “Storia della fotografia” (Master of Arts in Lingua, Letteratura e Cività Italiana, Coro di Base) von Prof. Dr. Daniela Mondini. Università della Svizzera Italiana, Lugano, 12.11.2014
    • Hans Finsler. Funktionale Auftragsfotografie in der Schweiz in den 1930er Jahren. Bei: Das Banale im Fokus. Sach- und Industriefotografie in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Kolloquium im Rahmen der Ausstellung “Paul Martials Welt der gewöhnlichen Dinge. Neu erworbene Fotografien aus der Sammlung Herzog”. Kunstmuseum Basel, Kupferstichkabinett, 8.8.2014
    • „Ich bin die Fotografie“ – Nobuyoshi Araki. Universität Zürich, Bei: Kunsthistorisches Institut (Vortragsreihe: Geography of Photography / Japan – Photography and Photographers; Dr. Carlo Fleischmann-Vorträge zur Fotografie, Frühjahrsemester 2014), 10.4.2014
    • Fragen an (Stadt-)Landschaften. Bewerbungsvortrag Professur für Theorie und Geschichte der Fotografie, Folkwang Universität der Künste, Essen, 30.1.2014
    • Hans Finsler 1891–1972: un fotografo svizzero-tedesco tra nuova oggettività e “Swiss design”. Vortrag im Seminar-Zyklus “Leggere la fotografia come testo e come documento, Dipartimento di Studi Storico-artistici, Archeologici e sulla Conservazione. Collegio Didattico di Scienze dei Beni Culturali, Università degli Studi “Roma Tre”, 8.2.2012
    • Hans Finsler. Ein Exponent der ‚neuen fotografie’ in der Schweiz, 1932–1960. Bei: Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut, 2008 (Vortragsreihe: Geography of Photography; Dr. Carlo Fleischmann-Vorträge zur Fotografie, Herbstsemester 2008), 11.12.2008
    • Das Fotoprojekt ‘Archivio dello Spazio’ im Kontext der europäischen Landschaftsfotografie der 1980er bis 1990er Jahre. Bei: Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut, 1.2.2007 (im Rahmen des Seminars “Italienische Fotografie im 20. Jahrhundert” von Nanni Baltzer, Lehr- und Forschungsstelle für Theorie und Geschichte der Fotografie)
    • Laudatio für Christian Schwager zur Verleihung des Kulturpreises der Kulturstiftung Winterthur 2004, Fotozentrum Winterthur, 12.11.2004
    • Vorstellung des Forschungs- und Publikationsprojektes zur Geschichte des material-Verlages. Hochschule für Bildende Künste, Studienschwerpunkt Grafik/Typografie/Fotografie, Hamburg, 29.1.2004
    • Fotografie im Buch, Fotobücher und Layout im 20. Jahrhundert. Bei: Hochschule für Bildende Künste, Hamburg (in der Vortragsreihe: Künstlerbücher) 6.2.2002
    • o.T. (Tagungsbeitrag): Symposium “Erfundene Wirklichkeiten”. Bei: 2. Internationale Fototriennale Esslingen 1992, Galerie der Stadt Esslingen, 28.–29.11.1992
    • Die Zeitschrift twen, Jugend und Kultur der 60er Jahre . Bei: 2. Horizont-Symposium “Für eine neue Bildsprache”, Redaktion Horizont/Deutscher Fachverlag, Frankfurt/M., 25.8.1992 [mit Michael Koetzle]
    • Die Kamera als Waffe und ‘Braut’ des Photographen, Metaphern von Gewalt und Erotik in der Photographie. Bei: Vortragsreihe “PhotoKunstBild” (1991–92), Karl-Ernst-Osthaus-Bund/Hagener Kunstverein, 4.6.1992
    • Das kriegerische Vokabular der Fotografie. Bei: Symposium “Krieg und Fotografie”, Fotomuseum im Münchner Stadtmuseum/Fotogeschichte/Beck Forum München, 9.–10.11.1991
    • ‘subjektive fotografie’, Kunsttheorem oder Stilbegriff? Bei: Internationale Tagung “Imagologie der Geschichte, Photographien: Dokumente und Konstrukte, Zu ihrer Bedeutung als historische und sozialwissenschaftliche Informationsträger”, SIGMA – Salzburger Gesellschaft für Semiologie/Institut für Geschichte der Universität Salzburg, 9.–11.11.1990
    • Das Konzept der Subjektiven Fotografie in den 50er Jahren – Kontinuität oder Neubeginn? – im historischen Vergleich mit den 20er Jahren. Bei: Universität Essen GHS, Fachbereich 4, Design und Kunsterziehung, 28.11.1989
    • Die Subjektive Fotografie. Bei: Tagung “150 Jahre Berufsfotografie zwischen Kommerz, Kultur und Kunst”, Forum Fotografie e.V. (Stuttgart), Ludwigsburg 14.10.1989

     

  • Teilnahme an Jurys

    • Ursula-Blickle-Preis ’94; Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal, 1994
    • Camera Austria – Preis für zeitgenössische Fotografie der Stadt Graz 1989; Camera Austria, Forum Stadtpark, A – Graz, 1989